Ablauf mit mahnbescheid24.online

Mahnbescheid stellen, einfacher geht es nicht!

Mit uns kommen Sie einfach an Ihr Geld! Wir sind der verlässliche Partner an Ihrer Seite. Aufgrund jahrelanger Erfahrung kennen wir alle Stolpersteine auf dem Weg zur einwandfreien Titulierung Ihres Anspruchs. Wir kennen uns genaustens mit den komplizierten Formularen der Zentralen Mahngerichte aus. Wir beantragen den Mahnbescheid immer beim Zuständigen Mahngericht. Wir haben die Fristen für Sie im Auge. Einfacher geht es für Sie nicht!

Folgend schildern wir Ihnen den genauen Ablauf des Verfahrens mit uns. In nachstehender Konstellation würde der Schuldner keinen Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen:

Rechnung hochladen oder Daten manuell eingeben

Laden Sie einfach Ihre Rechnung hoch oder geben Sie über unserer Formular bequem die erforderlichen Daten zur Beantragung des Mahnbescheids ein.

Prüfung der Daten

Bei uns erfolgt eine eingehende Prüfung aller von Ihnen eingegebenen Daten und deren Schlüssigkeit.

24-Stunden Garantie

Innerhalb von maximal eines Tages überprüfen wir alle von Ihnen eingegebene Daten. Sollten sich hier Unklarheiten ergeben werden wir Sie kontaktieren.

Antrag Mahnbescheid

Wir stellen beim zuständigen Mahngericht Antrag auf Erlass eines Mahnbecheids für Sie.

Erlass Mahnbescheid

Das Mahngericht wird den Mahnbescheid nun erlassen und die Zustellung einleiten. Weiter wird das Mahngericht unserer Kanzlei eine Kostenrechnung zukommen lassen.

Weiterleitung Kostenrechnung

Wir leiten Ihnen die vom Gericht gestellte Kostenrechnung weiter, die Sie ausgleichen müssen. Sie überweisen den in Rechnung gestellten Betrag direkt an das Mahngericht.

Frist abwarten

Seit der Zustellung des Mahnbescheids beim Schuldner hat dieser 14 Tage Zeit das Rechtsmittel des Widerspruchs einzulegen.

Antrag Vollstreckungsbescheid

Haben Sie uns auch zur Beantragung des Vollstreckungsbescheids beauftragt, werden wir für Sie nun den Antrag auf Erlass des Vollstreckungsbescheids stellen.

Erlass Vollstreckungsbescheid

Das Gericht wird den Vollstreckungsbescheid erlassen und dem Gegner zustellen. Unsere Kanzlei erhält ebenfalls eine vollstreckbare Ausfertigung des Vollstreckungsbescheids.

Vollstreckung möglich

Es können bereits jetzt Vollstreckungsmaßnahmen (wie z.B. Kontenpfändung, Lohn-/Gehaltspfändung, Vermögensauskunft, Sachpfändung, Taschenpfändung, usw.) eingeleitet werden. Vollstreckungsmaßnahmen führen wir für Sie selbstverständlich nur durch, wenn Sie uns dazu gesondert beauftragen. Nach Erhalt des Vollstreckungsbescheids werden wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen um mögliche weitere Schritte abzusprechen.

Allgemeine Information

An dieser Stelle kann nur eine klassische Konstellation dargestellt werden. Andere Verfahrensabläufe sind ebenfalls möglich. Dies unter anderem, wenn der Schuldner verzogen ist oder Rechtsmittel einlegt werden.